Deutsches Provinzialat der Thuiner Franziskanerinnen

 

Unsere Angebote 2018

 


  

Soziale Netzwerke

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

Die Kirche St. Peter vom Hahnenschrei liegt auf dem Zionsberg

Darauf nahmen sie ihn fest, führten ihn ab und brachten ihn in das Haus des Hohen-priesters. Petrus folgte von weitem. Mitten im Hof hatte man ein Feuer angezündet und Petrus setzte sich zu den Leuten, die dort beieinander saßen. Eine Magd sah ihn am Feuer sitzen, schaute ihn genau an und sagte: Der war auch mit ihm zusammen. Petrus aber leugnete es und sagte: Frau, ich kenne ihn nicht. Kurz danach sah ihn ein anderer und bemerkte: Du gehörst auch zu ihnen. Petrus aber sagte: Nein, Mensch, ich nicht! Etwa eine Stunde später behauptete wieder einer: Wahrhaftig, der war auch mit ihm zusammen; er ist doch auch ein Galiläer. Petrus aber erwiderte: Mensch, ich weiß nicht, wovon du sprichst. Im gleichen Augenblick, noch während er redete, krähte ein Hahn. Da wandte sich der Herr um und blickte Petrus an. Und Petrus erinnerte sich an das, was der Herr zu ihm gesagt hatte: Ehe heute der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und er ging hinaus und weinte bitterlich. (Lk 22 54-62 )

Ein Panoramabild zur dieser Kirche finden Sie hier.

(Foto: privat + A. E.)
Diese Kirche ist bedeutsam durch ihre vielen beeindruckende Ausgrabungen.
(Foto: privat + A. E.)
 
Ispg1
(Foto: privat + A. E.)
Darstellung vor der Kirche
(Foto: privat P. A. H. F.)
Kirchentür
IsKP 3
(Foto: privat H. KK.)
Deckenkreuz
(Foto: privat K.P.)
Innenraum
(Foto: privat H. KK.)
Unterkirche...
(Foto: privat H. KK.)
Seitenkapelle: hl. Apostel Petrus